Meine Zeit in Kuwait

Polizei in Kuwait

Heute hatten wir ca.23°C, also ein kuwaitischer Winter. Ja, die Polizei in Kuwait hat einen interessanten Ruf. Normalerweise sollte die Polizei Chaos verhindern - in Kuwait verursacht die Polizei Chaos. Bei allen automatisch geregelten Ampeln fließt der Verkehr. Sobald ein Polizist regelt, gibt es wirklich km-Stau. Es sind dann 45 Min Stau keine Seltenheit. Gestraft wird knochenhart, d.h z.B. zu schnell fahren. In Kuwait sind max. 120 km/h erlaubt oder weniger. Pannenstreifenfahren wird mit 20KWD bestraft. Es bringt nichts mit der Polizei zu diskutieren, da man sonst im Gefängnis landen könnte. Da gibt es schon einschlägige Erfahrungen meiner Kollegen. Die Polizei beobachtet den Fließverkehr auf den Autobahnen. Auch gibt es viele Radargeräte hier - Schnellfahren bringt hier nichts. Falls jemand wesentlich zu schnell fährt könnte er auch aus dem Land gewiesen werden. Das Melde- und Strafregister ist in Kuwait zentralisiert, d.h. bei einer Ausreise merkt der Zollbeamte, dass noch Strafen offen sind die dann sofort zu begleichen wären, ansonsten wird die Ausreise verweigert. Wenn das Visum abgelaufen ist muss für jeden überfälligen Tag Strafe bezahlt werden. Ich denke in diesem Punkt könnte man etwas von den Kuwaitis lernen.

kuwait am 2.12.13 19:39

Letzte Einträge: Das Essen in Kuwait, Temperatur, Ausstattung der Mietwohnungen, Weihnachten in Kuwait, Taxifahren und Radikalisierung

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen